Publikationen

Zu den Aufgaben der Stiftung gehört es, einen Beitrag zum Verständnis der Person Friedrich Eberts und der deutschen Geschichte seiner Zeit zu leisten. Die Forschungsergebnisse werden unter anderem in der im Oldenbourg Wissenschaftsverlag (München) erscheinenden Schriftenreihe publiziert. Darüber hinaus werden Vorträge und kleinere Abhandlungen im Selbstverlag in den „Kleinen Schriften der Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte" herausgegeben.

Die neuesten Publikationen

Bundestagspräsident a. D. Norbert Lammert zur Erinnerungskultur in der Demokratie

Walter Mühlhausen (Hrsg.):

Friedrich Ebert - Reden als Reichspräsident (1919-1925)

Schriftenreihe der Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte
Edition Friedrich Ebert Reden
Band 1
422 Seiten
Hardcover mit Schutzumschlag
48,00 Euro
ISBN 978-3-8012-4234-3

Friedrich Ebert war ein wortgewaltiger Sozialdemokrat, der seinen Aufstieg innerhalb der Arbeiterbewegung auch seinem Redetalent verdankte. Der vorliegende Band dokumentiert seine sämtlichen überlieferten Reden als Reichspräsident bis zu seinem Tod. Es sind Zeugnisse eines Staatsmannes, der Demokratie und inneren Frieden auf dem brüchigen Grund der Nachkriegs- und Nachrevolutionszeit zu festigen versuchte und die junge Republik mit Sachlichkeit und Ruhe in eine Phase der relativen inneren Stabilität führte.
 
Diese von Walter Mühlhausen sorgfältig kommentierte und umfassend eingeleitete Edition von Reden des ersten Reichspräsidenten, die auch den Entstehungsgeschichten der Manuskripte nachgeht, soll als Studienausgabe einen breiten Leserkreis ansprechen und zugleich wissenschaftlichen Ansprüchen genügen. Die Haltung Eberts zu den großen und kleinen Fragen seiner Zeit ist ein Stück Fundamentalgeschichte der Weimarer Republik und trägt zum besseren Verständnis des Politikers bei. Ein ausführliches Inhaltsverzeichnis sowie ein Orts- und ein Personenregister erleichtern die Erschließung der Texte.

Bernd Braun und Walter Mühlhausen:

Friedrich Ebert (1871-1925)
From Labour Leader to President

The accompanying tour catalogue for the permanent exhibit of the Reich President Friedrich Ebert Memorial

9,80 Euro (Buchhandelspreis 12,80 Euro)
ISBN 978-3-928880-51-0

Walter Mühlhausen
Friedrich Ebert 1871–1925
A Social Democratic Statesman

128 Seiten
Klappenbroschur
9,90 Euro
ISBN 978-3-8012-4228-2

Eine brilliante Kurzbiografie in englischer Sprache. Friedrich Ebert (1871–1925) hat als erster Reichspräsident die Politik seiner Zeit ganz wesentlich geprägt. Der Sozialdemokrat nutzte die Gestaltungsmöglichkeiten seines Amtes, um die von Krisen geschüttelte Weimarer Republik zu stabilisieren und innerlich zu befrieden.
  Walter Mühlhausen zeichnet Eberts Leben in kurzen Kapiteln nach, die sich auf die wesentlichen Stationen seines persönlichen Werdegangs vom Sattlergesellen zum SPD-Vorsitzenden und Staatsmann sowie seine politische Arbeit konzentrieren. Die profunde Studie ist die erste englischsprachige Würdigung Eberts als Wegbereiter der parlamentarischen Demokratie und erstes demokratisches Staatsoberhaupt in Deutschland.

Friedrich-Ebert-Gedächtnisvortrag 2017: Gernot Erler: "Im Machtdreieck von Putin, Xi Jinping und Trump. Die neue Weltordnung 100 Jahre nach der Oktoberrevolution"

Heidelberg 2017. ISBN 978-3-928880-52-7

Friedrich-Ebert-Gedächtnisvortrag 2016: Jürgen Kocka: "Hunger, Ungleichheit und Protest. Historische Befunde"

Heidelberg 2016. ISBN 978-3-928880-50-3

Friedrich-Ebert-Gedächtnisvortrag 2015: Markus Meckel: "Arbeit für den Frieden - Versöhnung über den Gräbern"

Heidelberg 2015. ISBN 978-3-928880-49-7

Friedrich-Ebert-Gedächtnisvortrag 2014: Friedrich Schorlemmer: "Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts" - Über Krieg und Frieden im 20. Jahrhundert.

Heidelberg 2014. ISBN 978-3-928880-47-3.

Der neue Ausstellungskatalog

Frontseite des neuen ausstellungsbegleitenden Katalogs der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstaette.


Bernd Braun, Walter Mühlhausen (Hrgb.)
Vom Arbeiterführer zum Reichspräsidenten. Friedrich Ebert (1871-1925). Katalog zur ständigen Ausstellung in der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte, Heidelberg 2012.
broschiert
Preis: € 14,80
ISBN: 978-3-928880-42-8


Kleine Schriften Nr. 35

Frontseite des Publikation von Bernd Braun mit dem Titel 'Von Mutter Bertha bis Rosa Luxemburg - Die Sozialdemokratie als Partei der Bildung', Heidelberg 2013


Bernd Braun
Von Mutter Bertha bis Rosa Luxemburg - Die Sozialdemokratie als Partei der Bildung
72 Seiten mit 27 Abbildungen
ISBN: 978-3-928880-45-9
Preis: 4,80 €


Schriftenreihe Band 16

Gabriele Metzler/Dirk Schumann (Hrsg.):
Geschlechter(un)ordnung und Politik in der Weimarer Republik

Bonn 2016, Verlag J.H.W. Dietz Nachf., 392 Seiten    
48,– Euro  ISBN 978-3-8012-4236-7                                             

Schriftenreihe Band 15

Frontseite des Buches Der deutsche Sozialstaat im 20 Jahrhundert. Weimarer Republik, DDR und Bundesrepublik Deutschland im Vergleich, Bonn 2012


Der deutsche Sozialstaat im 20 Jahrhundert. Weimarer Republik, DDR und Bundesrepublik Deutschland im Vergleich
Herausgegeben von Klaus Schönhoven und Walter Mühlhausen. Mit Beiträgen von Beatrix Bouvier, Christoph Boyer, Karl Christian Führer, Peter Hübner, Gunther Mai, Wolfram Pyta, Michael Ruck, Manfred G. Schmidt, Klaus Schönhoven und Dirk Schumann.

Bonn 2012, 216 Seiten
€ 29,90
ISBN 978-3-8012-4213-8


Unsere Publikationen können Sie gerne auch versandkostenfrei direkt über das Friedrich-Ebert-Haus beziehen: per Post, per Fax oder telefonisch. Für den Postweg benutzen Sie bitte das folgende WORD-Dokument:

Bestellformular für Publikationen des Ebert-Hauses (26 KiB)