Die Reichskanzler der Weimarer Republik - Zwölf Lebensläufe in Bildern

Eine Wanderausstellung der Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Heidelberg

Philipp Scheidemann, Gustav Bauer, Hermann Müller, Constantin Fehrenbach, Joseph Wirth, Wilhelm Cuno, Gustav Stresemann, Wilhelm Marx, Hans Luther, Heinrich Brüning, Franz von Papen und Kurt von Schleicher – sie alle waren Weimarer Reichskanzler. Ihre Amtszeiten waren meist nur sehr kurz und einige sind schon fast vergessen. Diese zwölf Männer wieder im kollektiven Gedächtnis der Nation zu verankern, ist das Ziel der Ausstellung. Sie will den vergessenen Kanzlern Gesicht und Stimme zurückgeben. Die Ausstellung liefert keine Gesamtdarstellung der Weimarer Republik. Sie präsentiert die Biographien der zwölf Weimarer Reichskanzler von ihrer Geburt bis zum Tod.In den Biographien der Reichskanzler spiegeln sich Kontinuitäten und Brüche in 120 Jahren deutscher Geschichte. Von der Geburt des ältesten Reichskanzlers Fehrenbach 1852 bis zum Tod von Heinrich Brüning 1970 erhält der Besucher Einblicke in die politischen Abläufe, aber auch in die Alltagsgeschichte der Zeit. Zahlreiche Fotos aus dem Besitz der Kinder und Nachfahren der Reichskanzler sind zum ersten Mal im Rahmen dieser Ausstellung zu sehen.

Kontakt:
Dr. Bernd Braun
Tel.: 06221/9107-15
E-Mail: bernd.braun@ebert-gedenkstaette.de

 

Kontakt

Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte

Museum: Pfaffengasse 18
Verwaltung: Untere Straße 27
69117 Heidelberg

Tel.: 06221/9107 - 0

E-Mail: friedrich@ebert-gedenkstaette.de

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag: 9 - 17 Uhr
Samstag und Sonntag: 10 -17 Uhr

Am 24., 25. und 26. Dezember ist das Friedrich-Ebert-Haus geschlossen - 
ebenso am 31. Dezember und am 1. Januar.

Newsletter

Abonnieren

Veranstaltungen