Sie sind hier: Startseite

100 Jahre Novemberrevolution

9. November 1918: Im Zeichen der über Deutschland hinwegbrausenden revolutionären Welle übergibt der letzte kaiserliche Reichskanzler Prinz Max von Baden Friedrich Ebert, dem Vorsitzenden der SPD, die Regierungsgeschäfte. Der SPD-Mitvorsitzende Philipp Scheidemann ruft die Republik aus.
Der 9. November 1918 ist einer der wichtigsten Wendepunkte in der deutschen Geschichte. Das Kaiserreich ist Vergangenheit; unter maßgeblicher Verantwortung Friedrich Eberts bahnt die tags darauf gebildete Revolutionsregierung den Weg in die erste deutsche Demokratie: die Weimarer Republik.

Zum 100. Jahrestag des Novemberrevolution 1918 bietet die Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte im Herbst 2018 ein vielfältiges Programm im Friedrich-Ebert-Haus an und erinnert damit an die Revolution 1918/19 und ihre Errungenschaften.

Das gesamte Jubiläumsprogramm finden Sie hier.

Vortragsreihe "100 Jahre Republik in Deutschland und Europa"

Die Vortragsreihe "100 Jahre Republik in Deutschland und Europa" befasst sich mit dem Untergang der Monarchien in Europa. An sechs Fallbeispielen wird der Prozess der Einführung der Republik näher beleuchtet.

Podiumsdiskussion "November 1918 - eine deutsche Revolution?"

Am 30. Oktober 2018, um 19 Uhr wird im Friedrich-Ebert-Haus unter dem Titel „November 1918 – eine deutsche Revolution?“ diskutiert. Wie die Ereignisse des November 1918 und der Folgemonate zu bewerten sind, ist bis heute umstritten. Die Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Moritz Föllmer (Amsterdam), Prof. Dr. Alexander Gallus (Chemnitz), Prof. Dr. Robert Gerwarth (Dublin), PD Dr. Kirsten Heinsohn (Hamburg) und Prof. Dr. Mike Schmeitzner (Dresden) unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Schumann (Göttingen) wird zeigen, welchen Beitrag hier neue Forschungsperspektiven leisten können.

"Tag der Revolution"

Werner Ziegler und Barbara Kosariszuk

Am 11. November feiern wir im Friedrich-Ebert-Haus das 100. Jubiläum der Novemberrevolution von 1918 und erinnern an ihre Errungenschaften. 
Wir starten unseren "Tag der Revolution 1918" um 11 Uhr mit einer musikalisch-literarischen "Revolutionsmatinée" mit Barbara Kosariszuk und Werner Ziegler und ihrem Programm über Erich Kästner und Kurt Tucholsky. 
Im Anschluss gibt es Suppe aus einer Gulaschkanone sowie eine öffentliche Familienführung um 14 Uhr und eine öffentliche Themenführung durch die Dauerausstellung um 16.30 Uhr.
Der Eintritt ist frei!

Das Halbjahresprogramm 2018/II

...finden Sie hier:

Unter Rückschau steht Ihnen ein ausführlicher Rückblick auf vergangene Veranstaltungen zur Verfügung.

Sie sind auch herzlich zu einem virtuellen Rundgang eingeladen. Folgen Sie hierzu diesem Link: Virtueller Rundgang

 

Kontakt

Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte

Museum: Pfaffengasse 18
Verwaltung: Untere Straße 27
69117 Heidelberg

Tel.: 06221/9107 - 0
Fax: 06221/9107 - 10  

E-Mail: friedrich@ebert-gedenkstaette.de

Newsletter

Abonnieren

Veranstaltungen