Veranstaltungen Suche

Sonntag, 13.10.2019 , 10:30 Uhr

Politische Matinee: Treibt das deutsch-französische Tandem die europäische Integration noch an?

Gemeinsame Veranstaltung mit dem Deutsch-Französischen Kulturkreis e.V.



Kurzbeschreibung

Diskussion in deutscher und französischer Sprache mit Dr. Franziska Brandtner und Frédéric Petit, Abgeordneter der Französischen Nationalversammlung

 


Beschreibung

Das Jahr 2019 fing mit der feierlichen Unterzeichnung des Aachener Vertrags im Januar für das „couple fanco-allemand“ hoffnungsvoll an. In Zeiten des Umbruches und der Unsicherheiten schien man sich auf das Tandem verlassen zu können. Anschließend erfolgte eine Phase der Ernüchterungen, die noch nicht beendet ist: die deutsche Antwort auf Macrons Reformvorschläge für die EU sowie offene Meinungsverschiedenheiten zwischen Kanzleramt und Élysée im Umfeld der Neubesetzung der europäischen Spitzenjobs. Wieder stellt sich die Frage: Quo vadis europae? Welche Zukunft für die deutsch-französische Achse in Europa?

Bei dieser politischen Matinee diskutieren Dr. Franziska Brantner, europapolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen im Bundestag, und Frédéric Petit (MoDem), Abgeordneter der Assemblée Nationale für den 7. Wahlkreis der Franzosen im Ausland, über die Frage, welche Impulse das Tandem Merkel / Macron Europa und seinen Institutionen geben können.


Veranstalter

Stiftung Friedrich-Ebert-Gedenkstätte


Veranstaltungsort

Ebert-Haus


 

Kontakt

Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte

Pfaffengasse 18
69117 Heidelberg
Tel.: 06221/9107 - 0
Fax: 06221/9107 - 10  
E-Mail: friedrich@ebert-gedenkstaette.de

Die Dauerausstellung

mehr lesen...