Veranstaltungen Suche

Sonntag, 08.03.2020 , 14.30 Uhr

Öffentliche Themenführung durch die Dauerausstellung zum Internationalen Frauentag


Beschreibung

„Besonders herzlich begrüße ich die Frauen, die zum ersten Mal gleichberechtigt im Reichsparlament erscheinen.“ Mit diesem Satz in seiner Eröffnungsrede der Nationalversammlung am 6. Februar 1919 unterstrich Friedrich Ebert eine der wesentlichen Neuerungen der Revolutionszeit: 1919 konnten erstmals in der deutschen Geschichte Frauen wählen und auch gewählt werden. Sie erhielten den Zugang zur Politik und zu den Parlamenten, aber längst noch nicht die Gleichberechtigung. Zumindest an der Wahlurne hatte die Frau nun das gleiche Gewicht wie der Mann. Die öffentliche Themenführung am 8. März 2020, um 14.30 Uhr, durch die Dauerausstellung des Friedrich-Ebert-Hauses beschäftigt sich mit der Einführung des Frauenwahlrechts und der Entwicklung der Frauenrechte. Der Eintritt und die Führung sind kostenlos.


Veranstaltungsort

Ebert-Haus


Veranstalter

Stiftung Friedrich-Ebert-Gedenkstätte


 

Kontakt

Stiftung Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte

Pfaffengasse 18
69117 Heidelberg
Tel.: 06221/9107 - 0
Fax: 06221/9107 - 10  
E-Mail: friedrich@ebert-gedenkstaette.de

Die Dauerausstellung

mehr lesen...